Wendisch Rietz

Home

Immobilien

Schlafen

Essen

Freizeit

Wellnes

Einkaufen

Gewerbe

Anreise

Impressum

wichtige
Öffungszeiten:
Post
EDEKA - Markt
Günther
SURF&FUN
Wassersportcenter
Tourist - Information
Telefon: 033679-64840
SATAMA
Sauna
Resort & Spa
SALON P. Frisör
Termine: 033679 71600
Fa. Mario Carras
Kfz.-& Bootsservice
SOS: 033679 75051
Podologische Praxis & Med. Fußpflege
Termine: 033679 750075
Rechtsanwalt
Dr. M.Pflichtbeil
Termine: 033679 759080
Kaminholz-Kern
033679 5371
0173 2343559
IMG_3246

.

Geschichte

WR-Tor-grau02

staatlich anerkannter Erholungsort
Einwohner:             über 1400 Tendenz steigend
Fläche:                    25,07 km²
Postleitzahl:           15864
Telefonvorwahl:    033679

zur Geschichte:
Kirche-Dahmsdorf
Wendisch Rietz entstand wahrscheinlich schon um 1240. Dies begründet sich auf die erste urkundliche Erwähnung der Kirche in Dahmsdorf 1241 und Wendisch Rietz (Windiszchin Riecz) war offenbar ein Vorwerk von Dahmsdorf .
Die ersten Siedler waren Slawen, was sich aus dem Ortsnamen schließen lässt. Als Rietz (rycz) wurde im Wendischen ein Graben oder Fließ bezeichnet.
Auch heute bestehen noch weitere wendische Bezeichnungen, wie zum Beispiel Glubig oder glulu (Glubigsee) gleichbedeutend mit träger See, Duberow (Duberower Berge bei Neu Golm) bedeutet Eiche und Scormicely (= Scharmützel wie der Scharmützelsee) heißt Vertrübung.
Das Fließ, welches im Ortsnamen erwähnt wird, teilt Wendisch Rietz und ist die Verbindung zwischen dem Storkower See und dem Scharmützelsee.

Verkehrstechnisch wurde Wendisch Rietz Ende des 19. Jahrhunderts erschlossen. Mit dem Bau des Storkower Kanals und der Schleuse Schleuse in Wendisch Rietz im Jahre 1885 bestand die Verbindung auf dem Wasserweg bis nach Berlin.
Von touristischer Bedeutung war auch die Eröffnung der Bahnlinie Königs Wusterhausen – Grunow 1898. Damit stand der Entwicklung zu einem touristischen Ausflugsziel nichts mehr im Wege. Großer Beliebtheit erfreuten sich schon damals Dampferfahrten von Berlin nach Wendisch Rietz und weiter nach Bad Saarow.
Auch der Wassersport entwickelte sich zu dieser Zeit bedeutend, was sich durch die Gründung vieler Segel-, Ruder- und Paddelvereine belegen lässt.

Zur Jahrhundertwende 1900/01 wurde das Jagdschloss „Schwarzhorn“ errichtet und als Hotel und Restaurant betrieben. Die Idee dazu kam dem Komponist und Buchhändler Kunz 1897 bei einem Segeltörn auf dem Scharmützelsee. Er gilt somit als Pionier des Fremdenverkehrs, denn er vermochte es Offiziere verschiedener Garnisonen aus Berlin, Fürstenwalde undBahnhof Frankfurt zu verschiedenen Festlichkeiten nach Wendisch Rietz zu holen.

Bald sprach sich die Schönheit des Scharmützelsees und die Vorzüge des Ortes herum, so dass in den 20iger Jahren des vergangenen Jahrhunderts Wendisch Rietz von vielen Berlinern und Brandenburgern als Urlaubs- und Ausflugsziel entdeckt und bevorzugt wurde.
Ankunft war für die die den Landweg wählten der einzige Bahnhof mit „Seeblick“, der Bahnhof Scharmützelsee – heute Wendisch Rietz.        Von dort sind es noch ca. 600 Meter bis zum Ortseingang.

Nicht weit vom Bahnhof entfernt in Richtung Beeskow befindet sich an einem kleinen Graben, der die Verbindung zum Kleinen Glubigsee herstellt, die Neue Mühle. Sie ist eine der ältesten Wassermühlen Deutschlands und wurde erstmals 1488 als Newen molen in Wendisch Rytz schriftlich erwähnt.  Diese alte Mühle wurde 1834 durch einen Neubau ersetzt. Sie war noch bis 1960 in Betrieb. Die Ausstattung, noch vollständig erhalten, ist leider nicht zu besichtigen, da sich die Mühle in Privatbesitz befindet und seit 1993 rekonstruiert wird.

Kanal zum GlubigseeZur Aufgabe des Müllers gehörte es, die auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindliche Schleuse zu bedienen. Der letzte Müller verrichtete diese Tätigkeit noch bis 1992, wo er im hohen Alter von 90 Jahren verstarb.
Heute ist die Schleuse automatisiert und dient Wassersportfreunden, die mit Muskel- oder Windkraft unterwegs sind, zur Überwindung des Höhenunterschiedes zwischen dem Scharmützelsee und der Glubigseenkette.
Über enge urwüchsige Kanäle mit einer faszinierenden Fauna und Flora gelangen Wasserwanderer bis zum Springsee.

Zur heutigen Gemeinde Wendisch Rietz gehören vier Ortsteile, Wendisch Rietz, Wendisch Rietz – Siedlung, Ausbau oder auch Husarenbucht genannt und Waldfrieden.
Der Name Husarenbucht stammt aus der zeit des Siebenjährigen Krieges von 1756 – 1763.
Zu dieser Zeit schlugen österreichische Husaren ihr Lager an der Südspitze des Scharmützelsees auf. 

Heute ist Wendisch Rietz ausgerichtet auf Ferien für die ganze Familie. Ob es der Jahresurlaub ist oder der Wochenendausflug, gerade für Familien sind die weitläufigen Wasser- und Waldlandschaften bestens geeignet um sich vom Alltagsstress zu erholen, Natur hautnah zu erleben und aktiv Kraft zu tanken. Zahlreiche Veranstaltungen und kulturelle Höhepunkte in der näheren Umgebung sorgen für erlebnisreiche Tage im anerkannten Erholungsort Wendisch Rietz.
Haus des Gastes
Das neu gestaltete Ortszentrum mit Einkaufsmarkt, Bank und Drogerie ist für die Versorgung der Gäste gerüstet. Als Ausgangspunkt vieler Unternehmungen oder als Treffpunkt zu kulturellen Ereignissen und Ausstellungen, dient das im Jahr 2000 neu eröffnete Haus des Gastes.           Es beherbergt auch die Tourist - Information wo Sie alle nötigen Informationen zu Ihrem Aufenthalt in unserem Ort erhalten und natürlich entsprechendes Kartenmaterial, Prospekte und Souvenirs.
Im Aquarium können sie in aller Ruhe die Unterwasserwelt der hiesigen Gewässer studieren und in der Bibliothek finden Sie Ihre Urlaubslektüre.

Herzlich willkommen und einen angenehmen Aufenthalt wünschen Ihnen die Einwohner und Gewerbetreibenden im anerkannten Erholungsort Wendisch Rietz.

Weitere Informationen erhalten sie, wenn Sie im oberen Rand die entsprechenden Butten drücken.
 

Sagen und Geschichten>>>